Eine perfekte Mannschaftsleistung der 2014er Kicker vom TSV

Wieder eine starke Leistung unserer F1
November 28, 2021

Eine perfekte Mannschaftsleistung der 2014er Kicker vom TSV

Um die 2014er Fussballmonster weiter zu Fordern/Fördern und sie jetzt schon auf eine schwierige Saison 2022/2023 vorzubereiten entschieden sich die Trainer dazu, vermehrt Freundschaftsspiele gegen Mannschaften in einem Jahrgang höher zu bestreiten.

Im Vorfeld wurde hierfür jeder einzelne Spieler in seinen Stärken/Schwächen analysiert und das Spielsystem dementsprechend umgestellt. Ob die Trainer ihre Hausaufgaben gemacht haben sollte sich am Montag dem 29.11.2021 zeigen.
Am späten Nachmittag empfing die F2 (Jahrgang 20214) vom TSV Pfungstadt die F1 (Jahrgang 2013) der SKG Erfelden zu einem letzten Flutlichtspiel für dieses Jahr.

In den ersten Minuten des Spiels konnte man den Fußballmonstern ihr Nervosität und ihren Respekt vor den ein Jahr älteren Erfelder Kickern anmerken. So ließ man dem Gegener viel Raum, zog bei den Zweikämpfen zurück und konnte die Torschüsse nicht verhindern. Einzig der wie gewohnt starke Keeper der 2014er Fussballmonster ließ sich davon nicht beeindrucken. Aber auch die „Maschine“, wie er von seinen Mannschaftskameraden liebevoll genannt wird, konnte zwei Gegentore nicht verhindern. In dieser kritischen Situation war das Trainerteam gefragt. Die beiden hatten alle Hände voll zu tun die Motivation aufrecht zu erhalten. Von Minute zu Minute fanden die Fussballmonster ins Spiel zurück, legten ihre Scheu ab und drehten auf. Es folgte ein Angriff nach dem Anderen auf das Erfelder Tor. Der Anschlusstreffer ließ nicht lange auf sich warten und sorgte für eine gehörige Portion Selbstbewusstsein. Mit dem Ausgleich ging es dann in die Halbzeitpause. Diese nutzte der Erfelder Trainer zur Absprache mit dem Trainerteam des TSV, um nach der regulären Spielzeit nochmals eine Halbzeit von 20 Minuten dranzuhängen.

Die Ansprache und Anweisungen in der Halbzeitpause schien den 2014ern Fussballmonstern vom TSV einen weiteren Schub zu geben. Von Scheu, Respekt oder Ählichem war nach Wiederanpfiff nichts zu erkennen.
Es war von Beginn der zweiten Hälfte an ein ausgeglichenes Spiel und die Zuschauer bekamen sehenswerte Angriffe von beiden Mannschaften zu bestaunen.
Erfelden versuchte es von Links, von Rechts und durch die Mitte. Hatten sie es geschafft die Abwehrreihe des TSV zu überwinden folgte ein scharfer Schuss. MASCHINE…MASCHINE…MASCHINE…mit seinen Glanzparaden „fischte“ der Keeper des TSV auch die Unhaltbaren und brachte die Erfelder Angreifer zum Verzweifeln. Dieser Rückhalt war es, der den Kickern vom TSV die notwendige Sicherheit gab und es ermöglichte befreit aufzuspielen. Immer wieder brachten die Verteidiger den Ball mit starken Kurzpassspiel und sehenswerten Flankenläufen ins Zentrum und vors Erfelder Tor. Dort fanden sie mit den Angreifern vom TSV ihre Abnehmer. Eine Vielzahl der Torschüsse konnte der Erfelder Keeper abwehren. Nur die Unhaltbaren fanden ihren Weg ins Netz. Dem Spielverlauf entsprechend konnten die 2014er Fussballer des TSV Pfungstadt nach Beendigung der regulären Spielzeit erneut den Platz als Sieger verlassen.
In den zusätzlich vereinbarten 20 Minuten Spielzeit legte der TSV nochmals eine Schippe drauf und machten deutlich wohin die Reise in der Saison 2022/2023 führen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.